KFZ Schäden

Dort angelangt, war ich zunächst verdutzt. Der Wagen schaute aus wie neu und sämtliche Schädigungen wurden vollends behoben.

Beim 2. Unfall war auch noch ein weiteres Auto beteiligt. In diesem Fall bin ich aus der Zufahrt heraus gefahren und wurde prompt von dem anfahrenden Fahrzeug gefasst. Es war nur eine Teilschuld meinerseits, weil ich ungenau gewartet hab, jedoch auch die Verantwortlichkeit von dem anderen Autofahrer, da dieser zu schnell gefahren ist.

Der Unfall ist im Vergleich zu dem Ersten, ein großer Schock für mich, da all das so rasch passiert ist und der Zusammenstoß wirklich stark war. Ich bin danach aus meinem PKW ausgestiegen – zum Glück unverletzt – & habe mir mein Auto angeguckt. Der Schaden war aber außerst stark. Die Vorderseite war ziemlich zerbeult und Benzin lief aus. Der Wagen vom anderen Fahrer hatte ebenso recht starke Schädigungen erlitten. Ebenso bei ihm ist es die Vorderseite, welche bei ihm sogar noch ärger aussah als an meinem Fahrzeug. Wir beide riefen als Folge die Ordnungshüter & konnten die gesamte Affäre frei von Streitigkeiten bereinigen. Er und ich haben danach beide relativ erfreuliche Deals mit der Kfz Versicherung abmachen können sowie alle Reparaturen waren für uns einigermaßen gering. Ich ließ das KFZ danach von dem Abschleppservice des Werkstattbetriebs holen & sie haben unmittelbar ein gründliches Schadensgutachten sowie eine Preisnotierung gemacht. Die Schäden sahen im Endeffekt sehr viel schlechter aus, als diese waren & sind relativ leicht zu beseitigen gewesen. Aus Interesse bin ich auch noch mit dem Fahrzeugführer des anderen Wagens in Verbindung geblieben, bei ihm waren die KFZ Schädigungen auf jeden Fall ärger. Er durfte über diverse Wochen nicht mit seinem Fahrzeug fahren & es war kurz davor in die Schrottpresse zu wandern.

Ich konnte anschließend direkt wieder auf die Straße mit dem Wagen & mein Fahrzeug funktioniert bis heute problemlos. Selbstverständlich ist das Prozedere danach schon sehr nervenaufreibend für mich gewesen, allerdings insgesamt will ich definitiv vermerken, dass verhältnismäßig bequem verlaufen ist & meine Werkstatt sämtliche Unfallschäden sehr gut instandsetzte.

Mein Fahrzeug war schon nach kurzer Zeit wieder zum Abholen bereit. In der Zwischenzeit habe ich einen Mietwagen durch die Kfz Werkstatt bekommen, der äußerst gut gewesen ist & mir meinen Tag enorm vereinfacht hat, da ich zusätzlich zu meinem Büro kommen zu hatte & dieser Arbeitsweg öffentlichen Verkehrsmitteln schwerlich zu bewerkstelligen ist, beziehungsweise äußerst lang dauern würde. Für meine Person ist ein Fahrzeug äußerst wesentlich und mag nicht so einfach ausgetauscht werden. Ein paar Tage später kriegte ich dann einen Anruf des Werkstattbetriebs, der mir Bescheid gab, dass mein PKW abholfertig ist.

Ich hab in letzter Zeit zwei Verkehrsunfälle gebaut. Mir ist vorher noch nie so etwas passiert sowie deshalb ist es für mich äußerst schlimm gewesen plötzlich mehrmals hintereinander so etwas am eigenen Leib zu erfahren. Bei dem ersten Verkehrsunfall ergaben sich nicht schlimme Schädigungen an meinem PKW. In diesem Fall raste spät abends zu nah an der Wand vorbei und habe so einige Kratzspur in den Lack erhalten. Die KFZ-Schädigungen sind so überblickbar und bloß so unscheinbar gewesen, dass ich auf ein Gutachten verzichtet habe & jene Lackschäden rasch instand gesetzt und von der Kfz-Versicherung übernommen werden konnten.